Eine-Welt-Tage

Im Juni 2017 fanden fünf Eine-Welt-Tage in fünf verschiedenen Orten in Niedersachen statt. Im Oktober 2017 folgte ein Eine-Welt-Tag in Bremen. An jedem Eine-Welt-Tag nehmen jeweils 80 bis 200 Schüler_innen aus etwa verschiedenen Schulen teil!

Weitere Informationen finden Sie hier:
Oldenburg, Lüneburg, Osterode, Ostrhauderfehn, Twistringen, Bremen

Eine-Welt-Tage auf einen Blick

Angebot für Schüler_innen: Unter dem Motto „Welt.Bürger_innen“ erfuhren die Schüler_innen in inhaltlich und methodisch vielseitigen und handlungsorientierten Workshops, wo sie persönlich in der globalisierten Welt verortet sind. Gemeinsam entdeckten sie Möglichkeiten, wie sie sich in ihrem direkten Lebensumfeld aktiv an einer global gerechten und ökologisch tragfähigen Welt im Sinne von „global denken – lokal handeln“ beteiligen können.

Angebot für Lehrer_innen: An jedem Eine-Welt-Tag hatten Lehrkräfte die Möglichkeit an einem Workshop über die Grundlagen des Globalen Lernens teilzunehmen sowie Referent_innen, ihre Angebote und Materialien kennenzulernen.

Orte: Oldenburg, Lüneburg, Osterode, Ostrhauderfehn, Twistringen, Bremen

Zielgruppe: Schulklassen, Kurse und AGs der Jahrgangsstufen 5 bis 13 (Je Eine-Welt-Tag lag der Schwerpunkt auf unterschiedlichen Jahrgangsstufen)

Dauer: ca. 9:00-15:30 Uhr

Veranstalter: Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk Globales Lernen in Bremen und Niedersachsen sowie je einem Partner vor Ort.

Förderer: Die Eine-Welt-Tage in Niedersachsen wurden gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung und durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Der Eine-Welt-Tag in Bremen wurde gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch die Bremer Bingo-Umweltstiftung und durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen.