An einem Dienstag geboren. Englisch-deutsche Lesung mit Elnathan John

16.09.2017

19:00 Uhr

Dantala lebt mit anderen Jugendlichen auf den Straßen von Bayan Layi, im Norden Nigerias. Als er und andere Straßenkinder beauftragt werden, die Zentrale der oppositionellen Partei in Brand zu stecken und dies desaströs scheitert, muss er fliehen. Mit seinem besten Freund Jibril teilt Dantala nicht nur ein Zimmer, sondern auch den Drang, der Komplexität der politischen und religiösen Ereignisse um ihn herum eine Sprache zu geben. Die erste Liebe, dunkle Geheimnisse und die Frage nach persönlicher Loyalität gehören zum Alltag. Nach seiner Rückkehr gerät er in einen Machtkampf um die religiöse Vorherrschaft in der Moschee. Ein kraftvoller Roman, der das mediale Bild eines von Boko Haram dominierten Norden Nigerias herausfordert.

Elnathan John, geboren 1982 in Kaduna, Nordwest-Nigeria, ist Anwalt, Schriftsteller und Satiriker. Seine Werke wurden für den Caine Prize for African Writing nominiert.

Eintritt im Vorverkauf: 7,60€ | Abendkasse: 9€, erm. 6€, Hannover Aktiv Pass: 4,50€

Ort: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Zurück