Kongress "Flucht und Globalisierung: Wie kann Schule Teilhabe ermöglichen und Vielfalt gestalten?"

07.12.2017 – 08.12.2017

Schulen stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Im Kontext von Globalisierung, Flucht und Migration, sind insbesondere auch Fragen eines guten Miteinanders in einer offenen, lokal wie global gerechten Gesellschaft in den Vordergrund gerückt.

Ziel des Kongresses ("Flucht und Globalisierung: Wie kann Schule Teilhabe ermöglichen und Vielfalt gestalten?" Stephanstift Hannover, 07.-08.12.2017) für Lehrkräfte und Referent*innen ist es, Anregungen zu geben, wie Schulen mit diesen Fragen und Herausforderungen umgehen, wie sie über Sprachbildung hinaus, die Auseinandersetzung mit Flucht und Fluchtursachen befördern, Teilhabe ermöglichen, menschen- und demokratiefeindlichen Tendenzen entgegenwirken und Vielfalt gestalten können. Dabei spielen Kooperationsmöglichkeiten mit außerschulischen Partner*innen eine wichtige Rolle.

Der Kongress gliedert sich in zwei Tage, die auch einzeln besucht werden können.

Donnerstag, 07.12.2017: „Ganztagsschule als Chance“
Tag 1 richtet sich insbesondere an Lehrkräfte und Multiplikator*innen von Ganztagsschulen, die sich mit Fragen und Herausforderungen im Kontext einer zunehmend globalisierten Welt auseinandersetzen und dabei die Möglichkeiten, die Ganztagsschulen bieten, stärker nutzen möchten.

Freitag, 08.12.2017: „Flucht und Migration. Neue Wege für Unterricht und Schulkultur“
Tag 2 stellt die pädagogische Einbettung von „Flucht und Migration“ aus der Perspektive Globalen Lernens im Schulalltag in den Mittelpunkt. Mit Impulsen, Workshops und einem Bildungsmarkt werden Informationen, Materialien, Methoden und Ansätze für die eigene Praxis gegeben.

Weitere Informationen: www.ven-nds.de

Ort: Stephansstift, Kirchröder Str. 44, 30625 Hannover

Zurück