Ablauf Eine-Welt-Tag in Oldenburg

Beginn und Abschluss...
... des Eine-Welt-Tages finden mit allen Schüler_innen gemeinsam statt. Zu Beginn beschäftigen sich die Schüler_innen mit Fragen wie Jugendliche in Uganda, Kolumbien und Indien leben, was sie bewegt und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Über Videobotschaften von Jugendlichen aus diesen Ländern bekommen die Teilnehmenden Einblicke in das Leben und Denken der interviewten jungen Menschen. Anschließend geht es an das Thema des Tages: Wie wollen wir uns zukünftig ernähren? Welchen Einfluss hat das, was wir essen, weltweit – und wie kann ein zukunftstauglicher „Weltburger“ aussehen? Am Ende des Tages präsentieren die Schüler_innen ihre Erkenntnisse aus den Workshops, sodass aus den Ergebnissen ein Rezept für „Weltburger“ entsteht.

Die Workshops...
... finden in kleinen Gruppen bis maximal 16 Personen statt. Schüler_innen aus jeder Klasse können wählen, an welchem Workshop sie teilnehmen wollen. Nur zwei Schüler_innen pro Klasse können den gleichen Workshop besuchen. Jeder Workshop besteht aus zwei Teilen (2 x 90 Minuten). Es kann passieren, dass Workshops schnell komplett ausgebucht sind. Hier gilt das Prinzip „first come, first serve“. Ist ein Workshop bereits ausgebucht, wird dies unmittelbar auf dieser Homepage gekennzeichnet werden. Auch für Lehrer_innen wird parallel ein Workshop angeboten.

Weiter zu den Workshops für Schüler_innen

Weiter zum Workshop für Lehrkräfte


Ablauf:

08:30   Ankunft und Anmeldung
09:00   Begrüßung und gemeinsame Einstimmung
10:00   Pause
10:15   Workshops Teil 1
11:45   Mittagspause
12:45   Workshops Teil 2
14:15   Pause
14:30   Gemeinsamer Abschluss
15:30   Ende