Kontakt

Bildung trifft Entwicklung – Regionale Bildungsstelle Nord

Markus Hirschmann

Sophie Städing

Am Leinekanal 4

37073 Göttingen

0551-48824-71

0551-3887634

Deutsche und Internationale Entwicklungszusammenarbeit

Infos zum Anbieter:

Die Regionale Bildungsstelle Nord (RBS Nord) in Göttingen ist zuständig für die Umsetzung des Programms Bildung trifft Entwicklung (BtE) in Nordhessen, Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Träger ist das Institut für angewandte Kulturforschung (IFAK) e.V., das mit zahlreichen Kooperationspartnern in der entwicklungspolitischen Öffentlichkeitsarbeit und zu migrations- und bildungsbezogenen Themen arbeitet. Die RBS Nord vermittelt Referent_innen, die ihre Erfahrungen aus Ländern in Afrika, Asien oder Lateinamerika in Veranstaltungen des Globalen Lernens einbringen. Sie fördert die aktiven BtE-Referent_innen durch Beratung und Qualifizierung und unterstützt Veranstalter bei der Konzipierung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen, Projekttagen und Ferienprogrammen zu Themen des Globalen Lernens. Außerdem bietet sie Fortbildungen zu Methoden und Inhalten des Globalen Lernens für Erzieher_innen, Lehrer_innen und Akteur_innen in der Erwachsenenbildung an. In der Bibliothek für Umwelt und Entwicklung sind für alle Interssierte Medien, didaktische Materialien und Fachliteratur ausleihbar.

Infos zum Angebot:

Mit Präsentationen, Bildern, Statistiken und eigenen Erfahrungen aus der Projektarbeit in Afrika und Asien wird die deutsche Entwicklungszusammenarbeit kritisch unter die Lupe genommen. Verschiedene Ausrichtungen sind möglich: Handel zwischen Entwicklungsländern und Europa, Globalisierungsthemen, Rohstoffe und Entwicklungsprojekte, Tourismus und Entwicklungsprojekte, Energieeffizienz und Entwicklungsprojekte.

Sonstige Anmerkungen:

Je nach Altersgruppe und fachlichem Hintergrund der Teilnehmenden wird das Thema abgesprochen und detailliert vorbereitet.

Ziel:

Darstellung der Mittel und Instrumente der Entwicklungspolitik; Zusammenhänge zwischen „Erster“ und „Dritter“ Welt herstellen; politische, geographische, wirtschaftliche und soziale Probleme erkennen; Auseinandersetzung mit dem Entwicklungshilfe - Konzept „Hilfe zur Selbsthilfe“, Erkennen von Abhängigkeiten und Suchen nach Lösungen.

Zielgruppen:

  • Erwachsene
  • Klasse 11 - 13
  • Lehrer_innen, Erzieher_innen, Pädagog_innen
  • Multiplikator_innen des Globalen Lernens
  • Senior_innen
  • Studierende

Zeitumfang:

nach Absprache (von kurzer Einzelpräsentation bis zur Tagesveranstaltung ist alles möglich.)

Kosten:

Veranstaltungen bis 2 Zeitstunden: 20 €; Veranstaltungen zwischen 2–4 Stunden: 25 €; Veranstaltungen über 4 Stunden: 35 €; 1/2 Projektwochen (3 Tage): 125 € (pauschal); Projektwochen (5 Tage): 225 € (pauschal); Ferienangebote (5 Tage): 175 € (pauschal); Ganztagschulangebote werden nach Veranstaltungstagen berechnet. Die Gebührenordnung ist auch einsehbar unter:
www.ifak-goettingen.de/bte/angebote-bte/gebuehren.

Sprachen:

Deutsch, Englisch oder Russisch

Themen:

  • Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungshilfe
  • Städtische Entwicklung, Ländliche Entwicklung
  • Sustainable Development Goals (SDG), Nachhaltigkeit
  • Umwelt, Ressourcen, Biodiversität
  • Wirtschaft, Wachstum, Wohlstand

PLZ-Bereiche:

  • 19…, 21…
  • 26…
  • 27…
  • 28…
  • 29…
  • 30…, 31…
  • 34…, 37…
  • 38…
  • 48…, 49…

Kontinente:

  • Afrika
  • Asien
  • Europa

Formate:

  • Projekttag, -woche
  • Workshop, Unterrichtsbesuch