Angebot:
Flucht und Fluchtursachen
Anbieter*in:
Bildung trifft Entwicklung – Regionale Bildungsstelle Nord
Ansprechpartner:
Markus Hirschmann
Ansprechpartner 2:
Nora Schiebenhöfer
Straße Hausnummer:
Am Leinekanal 4
PLZ Ort:
37073 Göttingen
Telefon:
0551-48824-71
Telefon 2:
0551-3887634
Infos zum/zur Anbieter*in:

Die Regionale Bildungsstelle Nord (RBS Nord) in Göttingen ist zuständig für die Umsetzung des Programms Bildung trifft Entwicklung (BtE) in Nordhessen, Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Träger ist das Institut für angewandte Kulturforschung (IFAK) e.V., das mit zahlreichen Kooperationspartnern in der entwicklungspolitischen Öffentlichkeitsarbeit und zu migrations- und bildungsbezogenen Themen arbeitet. Die RBS Nord vermittelt Referent*innen, die ihre Erfahrungen aus Ländern in Afrika, Asien oder Lateinamerika in Veranstaltungen des Globalen Lernens einbringen. Sie fördert die aktiven BtE-Referent*innen durch Beratung und Qualifizierung und unterstützt Veranstalter bei der Konzipierung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen, Projekttagen und Ferienprogrammen zu Themen des Globalen Lernens. Außerdem bietet sie Fortbildungen zu Methoden und Inhalten des Globalen Lernens für Erzieher*innen, Lehrer*innen und Akteur*innen in der Erwachsenenbildung an. In der Bibliothek für Umwelt und Entwicklung sind für alle Interssierte Medien, didaktische Materialien und Fachliteratur ausleihbar.

Infos zum Angebot:

Flucht und Fluchtursachen: Was bedeutet es zu fliehen? Kein Mensch verlässt gern seine Heimat. Wie sieht es tatsächlich mit den Flüchtlingszahlen aus? Welche Rolle spielen die Medien? Wir wollen uns sowohl mit einzelnen Biografien von Geflohenen beschäftigen; schauen wo sie herkommen und welche Flüchtlingsroute sie genommen haben, als auch versuchen, zu begreifen, aus welchen Lebensumständen sie geflohen sind und Fluchtursachen verstehen. Unsere Stereotype aufzubrechen und unbewusste Vorurteile abzubauen sind ebenso Bestandteil des Workshops, wie die Stärkung der eigenen interkulturellen Kompetenzen. Dies wollen wir interaktiv, durch Übungen und Simulationen erfahrbar machen.

Referentin: Anna Lena Johannsen

Sonstige Anmerkungen:

Durchführung bevorzugt im Landkreis Lüneburg & Uelzen, Raum Hamburg

Ziel:

Ein Perspektivwechsel für die Teilnehmenden, über den deutschen Tellerrand zu schauen, um globale Zusammenhänge zu verstehen. Sensibilisierung für andere und eigene Lebenswelten.

Zeitumfang:

90 Minuten bis 3 Tage

Kosten:

- Veranstaltungen bis 2 Zeitstunden: 30 € (für eine Gruppe)

- Veranstaltungen zwischen 2 - 4 Zeitstunden: 40 € (für eine Gruppe)

- Veranstaltungen über 4 Zeitstunden: 50 € (für eine Gruppe)

- Projektwochen (5 Tage): 280 € (pauschal)

- 1/2 Projektwochen (3 Tage): 160 € (pauschal)

- Ferienangebote (5 Tage): 200 € (pauschal)

- Multiplikator*innen-Fortbildung: 100 €/Tag (pauschal)

- Ganztagschulangebote werden nach Veranstaltungstagen berechnet.

Sprachen:

Deutsch, Englisch

Themen:
  • Kulturelle Vielfalt
  • Migration, Flucht
Formate:
  • Projekttag, -woche
  • Workshop, Unterrichtsbesuch
Zielgruppen:
  • Klasse 11 - 13
  • Klasse 5 - 10
PLZ-Bereiche:
  • 19…, 21…
  • 28…
  • 29…
  • 30…, 31…