waswireuchzusagenhaben!

Aktiv für die SDGs – Eure Botschaft für eine bessere Welt

Bei den Eine-Welt-Tag werden zahlreiche Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Ideen entwickelt, wie wir zu einer ökologisch nachhaltigen und gerechten Welt beitragen können.

Doch bereits im Vorfeld haben Schüler*innen die Möglichkeit, mit kreativen Ausdrucksformen (z.B. Podcast, Video, Werbeplakat oder Text) darzustellen, was sie sich bezüglich der SDGs für die Zukunft wünschen, wie sie selber aktiv werden wollen und was sie von anderen (z.B. Politik, Gesellschaft, Schule, Mitmenschen) fordern.

Ihre Botschaften werden online veröffentlicht und der Schirmherrin und dem Schirmherrn des Projekts, Frau Dr. Claudia Bogedan (Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen) und Herrn Grant Hendrik Tonne (Kultusminister des Landes Niedersächsischen) übergeben.

Hintergrund:

Die Corona-Pandemie bestimmt aktuell große Teile unseres Lebens. Daneben gibt es weltweit viele weitere Herausforderungen und Probleme, die durch die Pandemie verstärkt und dringend angegangen werden müssen. Klimawandel, Umweltzerstörung, zunehmende soziale Ungleichheit, Rassismus sind nur einige davon. Unter dem Motto „waswireuchzusagenhaben!“ können Schüler*innen mitteilen, was ihnen besonders unter den Nägeln brennt und welchen Handlungsbedarf sie sehen auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen und gerechteren Welt. Den inhaltlichen Rahmen bilden die Sustainable Development Goals (SDGs).

Ablauf:

  • Teilnehmen können Schüler*innen ab der Jahrgangsstufe 8 aus Bremen und Niedersachsen.
  • Zur Vorbereitung nehmen die Schüler*innen an einer digitalen dreistündigen Auftaktveranstaltung teil. Darin setzen sie sich inhaltlich mit den SDGs auseinander und entwickeln erste Ideen für ihre Botschaften.
  • Im Anschluss entwickeln die Schüler*innen einen künstlerisch-kreativen Beitrag mit ihrer Botschaft und schicken diese an globo:log. Dabei können sie zwischen verschiedenen Formaten wählen: z.B. Podcast, Video, Werbeplakat, Fotodokumentation oder kreativer Text.
  • Ergänzend werden Online-Workshops angeboten, in denen die Schüler*innen das Handwerkszeug zu diesen Formaten erlernen können (z.B. Video-Schnitt, Storytelling etc.).
  • Sachkosten für die Umsetzung der Botschaften können auf Anfrage übernommen werden.

Termine:

  • April 2021: Online-Auftakt-Workshops und ergänzende Online-Workshops zu verschiedenen Formaten
  • Mai 2021: Einreichen der Beiträge
  • Juni 2021: Veröffentlichung der Beiträge und Übergabe an die Schirmherrin und den Scirmherrn.
  • Juni - September 2021: Präsentation der Beiträge auf den REWT


In Kürze finden Sie hier weitere Informationen!