globo:log live. Regionale Eine-Welt-Tage (2021)

Die Regionalen Eine-Welt-Tage fanden im Sommer und Herbst 2021 in fünf verschiedenen Orten in Niedersachsen und Bremen statt.

In Hannover, Göttingen, Bremen, Nordhorn und Hoya haben jeweils etwa 170 Schüler*innen teilgenommen und sich in verschiedenen Workshops mit Fragen und Themen rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) beschäftigt.

Diese wurden im September 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet. Weltweit haben sich damit alle Länder dazu verpflichtet, für eine gerechte, nachhaltige und friedliche Zukunft der Welt aktiv zu werden. So wollen sie z.B. die weltweite Armut bekämpfen, den Klimawandel aufhalten, Gleichberechtigung für Mädchen und Frauen erreichen, Ökosysteme schützen und Frieden sichern. Aber nicht nur Regierungen sind aktiv. Überall auf der Welt engagieren sich Menschen für die Erreichung der Ziele – mit unzähligen Projekten, kleinen und großen Aktionen und viel persönlichem Einsatz!

Regional vernetzt

Die Workshops bei den Eine-Welt-Tagen wurden überwiegend von Referent*innen durchgeführt, die in der jeweiligen Region leben und arbeiten. Auf diese Weise wird deutlich: Vor unserer Haustür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, für die SDGs aktiv zu werden! Schulen lernten Angebote aus der Region kennen und können sich langfristig mit außerschulischen Akteuren vernetzen.

waswireuchzusagenhaben

Bei den Eine-Welt-Tag wurden zahlreiche Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Ideen entwickelt, wie wir zu einer ökologisch nachhaltigen und gerechten Welt beitragen können. Bereits im Vorfeld hatten Schüler*innen die Möglichkeit,uns ihre Botschaft für eine bessere Welt zu senden. Die Ergebnisse wurden bei den Eine-Welt-Tagen präsentiert.

Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft für die Eine-Welt-Tage übernahmen die Senatorin für Kinder und Bildung, Freie Hansestadt Bremen Frau Dr. Claudia Bogedan und der Niedersächsische Kultusminister Herr Grant Hendrik Tonne. Lesen Sie hier ihre Grußworte.

Förderer

Die Eine-Welt-Tage 2021 in Niedersachsen wurden gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, durch den Katholischen Fonds und durch Brot für die Welt. Der Eine-Welt-Tag in Bremen wurde gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch die Bremer Bingo-Umweltstiftung, durch die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau der Freien Hansestadt Bremen, durch den Katholischen Fonds und durch Brot für die Welt.

globo:log live. Abgeschlossene Projekte

globo:log live. Gutes Leben - grenzenlos! (2018/2019)

globo:log live in Ihrer Schule! Zwischen November 2018 und Februar 2019 fanden Workshops in Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 13 in Bremen und Niedersachsen statt. Weitere Informationen

globo:log live. Regionale Eine-Welt-Tage (2017)

Im Juni 2017 fanden fünf Eine-Welt-Tage in fünf verschiedenen Orten in Niedersachen statt. Im Oktober 2017 folgte ein Eine-Welt-Tag in Bremen. An jedem Eine-Welt-Tag nehmen jeweils 80 bis 200 Schüler_innen aus verschiedenen Schulen teil!
Weitere Informationen

globo:log live

Mit globo:log live haben Schulen die Möglichkeit, Angebote des Globalen Lernens zu nutzen und außerschulische Akteure kennenzulernen. Alle Angebote zeigen globale Zusammenhänge auf und ermutigen Schülerinnen und Schüler sich einzubringen und an der Gestaltung einer global gerechten Zukunft mitzuwirken.

globo:log wird koordiniert vom Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk Globales Lernen in Bremen und Niedersachsen.

Kontakt und weitere Informationen